titel

Ich gehe zum Konfirmandenunterricht ...

... damit ich am Ende Geschenke und Geld kriege. So denken heute kaum noch Jugendliche, denn - so die Erfahrung - sie sind wirklich interessiert an Glauben und Religion. Aber sie finden wie die meisten Erwachsenen nur schwer Worte, ihre Überzeugungen und Glaubenssätze auszudrücken. Offen über den eigenen Glauben oder Unglauben zu sprechen, haben wir eigentlich schon fast verlernt.

Im Konfirmandenunterricht lernen die Konfirmanden die Grundzüge des christlichen Glaubens kennen, prüfen für sich, ob sie der Kirche angehören wollen. Mit der Konfirmation sagen die Konfirmanden und Konfirmandinnen ja zu ihrer Taufe. Die Kirche überträgt den Jugendlichen alle Rechte, die jedes Kirchenmitglied hat und die Gemeinde verspricht, sich für die Interessen der Jugendlichen einzusetzen.

Der Konfirmandenkurs beginnt in der Regel in der 7. Klasse und geht über zwei Schuljahre. Pfingsten ist dann die Konfirmation. mehr >

Impressum

intern